Archiv für April, 2012

Endlich wieder Sport

Posted in Allgemein, Laufen, Rad, Schwimmen, Sport, Triathlon on 11. April 2012 by nattpyre

Juhu! Antibiotikum alle!
In den 11 Tagen, die ich nun gezwungenermaßen mal halblang gemacht habe, war ich wohl unausstehlich. Es hat einfach etwas gefehlt, was ich doch als eines der Standbeine in meinem Leben ansehe mittlerweile. Vertikutieren und Malern zähle ich mal nicht als Sport, auch wenn das mitunter schon sehr anstrengend werden kann. Aber zum Glück, endlich wieder Schwimmen, Radfahren, Laufen 🙂

Die erste Sporteinheit gab es am Sonntag; In Form eines kleinen regenerativen Laufs über 5km. War okay, nicht zu anstrengend, leider ziemlich kalt. Und es war auch recht langsam, bin mittlerweile dann doch schon etwas schneller von mir gewohnt. Aber bei nem lockeren Puls von 130-135 im Schnitt kann man nicht meckern. Auch wenn ich am nächsten Tag für einige Stunden übelste Schmerzen im rechten Knie hatte – vermute mal die Bänder hätten bei 11 Tagen Zwangspause lieber ein bisschen weniger Arbeit gehabt war es doch ein ganz guter Wiedereinstieg.

Ansonsten gab es Montags dann nur eine kleine Runde auf der Rolle. Nach 10km/24min in niedrigem Gang und Pedalumdrehungen zwischen 60 und 90 hatte ich dann aber zum einen keine Lust mehr und zum anderen war mir das Teil trotz Kopfhörern einfach immer noch zu laut. Ich werde mit der Rolle einfach nicht warm. Ob eine freie Rolle leiser wäre? Hmmmmm…

Ich hatte mit dem Knie und ein wenig Halskratzen schon ein paar Bedenken hinsichtlich Mandeln. Und da bei uns immer noch Schnee lag, hab ich das Koppeltraining, so wie es im Kalender stand, abgehakt. Ich werde das wohl ins Wochenende oder an den Freitag packen müssen.

Dienstag gab es eine Schwimmeinheit, die mich ein wenig angekotzt hat. Es war zwar nur Technik – diesmal auch wirklich NUR Technik, also keine Ausdauerspäße zum Ein und Ausschwimmen. Es war auch kein technisches Hilfsmittel an Bord. Aber dennoch. ARGH. Ich habe 50er und 100er Blöcke gemacht mit verschiedenen Drills, die zwar ganz okay waren, aber irgendwie war ich von der Kondition nicht mit mir zufrieden. Ich hoffe auf eine schnelle Besserung!
Die Stabi- und Kraftübungen am Abend waren hingegen sehr angenehm und hoffentlich produktiv 😉

Es geht also wieder aufwärts und der Plan Triathlon ist noch nicht zum Scheitern verurteilt – war er das je? Und wenn ich zwei Stunden brauche (wovon ich nicht ausgehe) – Quitting is not an option.

Advertisements